Karriereberatung Coaching-Werkstatt-Berlin
Persönliches Gespräch, Coaching-Werkstatt-Berlin Reinickendorf nahe Frohnau

Einblicke in meine Coaching-Praxis

Gerhard D., 48 Jahre, Arzt, fühlt sich unterfordert und findet eine neue berufliche Herausforderung …

Gerhard D. arbeitet seit 15 Jahren als Arzt in einem Gesundheitsamt. Ihm fehlt eine Perspektive, ihn langweilt die Routine, ihn nerven die Kollegen und die anstrengenden Vorgesetzten. Aufstiegschancen gibt es nicht. Sowohl im Büro als auch zu Hause verbreitet er seit Längerem schlechte Laune, die sich zunehmend auf seine Arbeit und sein Familienleben auswirkt. Daher hat Gerhard D. den Entschluss gefasst, sich beruflich zu verändern. Das ist nicht ohne Risiko, da er allein für den Unterhalt der Familie sorgt. Seine Frau ist bereit, seine berufliche Neuorientierung mitzutragen. Viele Ideen, auch eine eigene Praxis, gehen ihm durch den Kopf. Doch eine endgültige Entscheidung zu treffen, fällt ihm schwer.

Das Coaching soll ihm helfen herauszufinden, was ihm in seinem Beruf wirklich wichtig ist, was er kann und was er sich zutraut. Er möchte verschiedene tragfähige berufliche Modelle erarbeiten, um seine Entscheidung treffen zu können.

Gerhard D. ist leicht aufgeregt, als er zum Coaching kommt. Er ist froh, dass endlich etwas geschieht, und beginnt gleich, mir alle seine Ideen mitzuteilen. Ich schlage daraufhin vor, die Vielzahl der beruflichen Möglichkeiten systematisch anzugehen. Zuerst erfolgt eine Standortanalyse, um festzustellen, welche Tätigkeiten dem Arzt derzeit gefallen, welche nicht und welche neu hinzukommen sollen. Dann schließt sich eine Stärken-Schwäche-Analyse an, die Gerhard D. zeigt, in welchen Bereichen er aktiv werden könnte und welche er besser meiden sollte. Außerdem ist es für ihn als Arzt wichtig zu wissen, wie er auf Menschen wirkt. So erfolgt noch eine Gegenüberstellung von Fremd- und Selbstbild, damit er sich selbst richtig einschätzen kann.

Schließlich wählt er von seinen Ideen drei aus, die ihm am wichtigsten erscheinen. Seine neuen Erkenntnisse aufgrund der Analysen ergeben für ihn bald ein klares Bild, in welche Richtung seine berufliche Zukunft gehen soll. Selbstverständlich müssen noch die Rahmenbedingungen im Detail geklärt werden, doch er weiß nun, worauf es ihm ankommt. Ein halbes Jahr später hat er den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt und ist heute erfolgreicher Berater für Gesundheitsprävention.

Gerhard D.: „Christiane Richter hat mich hervorragend bei meinen Überlegungen begleitet, was ich beruflich erreichen will. Sie versteht es, mit Humor und Sachlichkeit eine Situation zu analysieren und einem Mut für die Zukunft zu machen.“